Perfektion und Sicherheit:Unsere Stadt-Fenster-Türen mit Wohlfühlfaktor

Jede Stadt hat ihr besonderes Flair, geprägt durch den Baustil der vergangenen Jahrzehnte. Deshalb ist es wichtig, bei den Gebäudeanpassungen, veranlasst durch die Verbesserung der Sicherheit und den Wärmeschutz, den Stil des Hauses zu bewahren. Unsere Holzfenster fertigen wir Original nach den Vorgaben des alten Details inklusive modernster Technik.

Impressionen Stadt-Fenster

Seien Sie kreativ: Unsere Stadt-Fenster gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Farben.

Gebaut mit Hand und Herz.

Holzfenster
bedeuten für mich,
den Gebäudestil in meiner
Stadt zu erhalten.

Technische Besonderheiten

1. Lieferform mit einer angefästen Glasleiste innen (hoher Einbruchschutz) oder konventioneller Glasleiste innen. Ausführung in verschiedenen Holzarten. Auf Wunsch ausgestattet mit Kapitellen.

2. Verglasungsform wahlweise 2-fache Verglasung Ug-Wert 1,1 und 3-fache Verglasung Ug-Wert0,7. Optional Schallschutz- oder Sicherheitsverglasung (Schusssicheres Glas). Auf Wunsch integrierte Alarmsysteme und hohe Verriegelungssicherheit.

3. Oberfläche wahlweise mit einer mehrschichtigen Lasur in verschiedenen Naturtönen oder als mehrschichtig deckende Lackierung. Eine Zweifarbenbeschichtung z.B. innen Lasur und außen Lackierung ist möglich.

  • Holzart: Nadelholz / Meranti
  • Verschiedene Öffnungsarten einwärts
  • Profilierung Standard oder Elegance
  • Bautiefe 67 mm oder 79 mm
  • Glasstärke bis 42 mm

Interessiert an unseren Stadt-Fenstern? Dann sprechen Sie uns an.

Es geht weiter:

Entdecken Sie weitere Holzfenster- kategorien.

Country Fenster

Holzfenster für das Landhaus in individueller Ausfertigung  nach Ihren Wünschen.

Design Fenster

Holzfenster für das moderne Architektenhaus auch als Holz-Aluminiumfenster.

Stadt Fenster

Holzfenster für die Stadtvilla, gefertigt nach historischen Vorgaben.

Öko Fenster

Holzfenster mit Ökobilanz. Aus FSC-Hölzern gefertigt und mit ökologischem Oberflächenschutz.

Denkmalschutz Fenster

Holzfenster für das Denkmal geschützte Gebäude, schmale Ansichten und auswärts öffnend.

Schallschutzfenster: Schalldämmung von bis zu 50 Dezibel möglich

Gerade an vielbefahrenen Straßen und in Städten sind Schallschutzfenster heute schlichtweg unerlässlich. Sie finden sich sowohl in Altbauten als auch in neuen Gebäuden und verfolgen in erster Linie das Ziel, den vorhandenen Lärm draußen zu halten. Durch die Schallschutzfenster stellen Sie sicher, dass Sie zumindest in den eigenen vier Wänden Ihre Ruhe haben. Dabei bieten die Schallschutzfenster einen recht guten Schallschutz. Immerhin ermöglichen sie eine Schalldämmung von bis zu 50 Dezibel, wenn sie von hoher Qualität sind. Damit ein guter Lärmschutz gegeben ist, beschränken sich Schallschutzfenster nicht ausschließlich auf möglichst dicke Fensterscheiben. Wichtig ist ebenso der Einsatz von besonders dünnen Scheiben.

Fenster sind entscheidende Schwachstellen

Geht es um die Lärmdämmung gehören die Fenster bei den Häusern bekanntlich zu den größten Schwachstellen. Umso wichtiger ist es, dass diese Schwachstellen weitgehend behoben werden. Sind keine Schallschutzfenster verbaut, kann die Lärmbelastung ein unerträglich hohes Maß im eigenen Heim erreichen. Ist die Lärmbelastung im eigenen Zuhause andauernd hoch, steigt das Risiko von Gehörschäden und Schlafstörungen. Darüber hinaus können so Herz-Kreislauferkrankungen gefördert werden. Schallschutzfenster bauen auf dem asymmetrischen Prinzip auf. Demnach braucht guter Schallschutz immer auch dünne Scheiben.

Besonderheiten der Schallschutzfenster

Schallschutzfenster unterscheiden sich sehr deutlich von normalen Fenstern. So sind sie grundlegend insgesamt dicker als die gewöhnlichen Scheiben. Darüber hinaus setzen sie sich aus mehreren kleinen Einzelscheiben zusammen. Beim asymmetrischen Aufbau der Schallschutzfenster wird auf unterschiedlich dicke Einzelgläser zurückgegriffen. Dabei steigt der Schalldämmwert, umso asymmetrischer die Glasstärken von Innen- und Außenscheiben sind. Dünne Scheiben sind demnach für einen guten Schallschutz ebenso wichtig wie dicke Scheiben. Die dickere Scheibe kommt sowohl aus statischen als auch aus Lärmschutzgründen im Bereich der Schallschutzfenster meist nach außen. Im tiefen Frequenzbereich kann sie Schallereignisse besonders gut dämmen. Um auch Geräusche im hohen Frequenzbereich zu dämmen, ist eine zweite Scheibe erforderlich, die in der Regel allerdings nur halb so dick ist.