Fenster aus Holz: Ein Klassiker mit beispiellos schönem Charakter

Einst war es üblich, dass Fenster eine Symbiose aus Holz und Glas bildeten. Doch das Bild hat sich gewandelt. Kunststoffe haben dem Naturmaterial zusehends den Rang abgelaufen und haben dazu beigetragen, dass Holzfenster seltener wurden. Doch mittlerweile erleben die Fenster aus Holz eine Renaissance. Sie sind beliebt, wirken ausgesprochen natürlich und lassen puren Facettenreichtum aufkommen. Holz gehört zu den ältesten Baumaterialien der Welt. Viele verstehen Holz bis heute als wahres Wunderwerk und in der Tat gehört es zu den Materialien, die vielfältiger kaum sein könnten.

Von Altbauten bis zum Denkmalschutz

Einsatzbereiche für die Holzfenster gibt es viele. Sie reichen angefangen von Altbauten über Häuser, die unter Denkmalschutz stehen bis hin zu Neubauten. Auch in immer mehr Neubauten finden Fenster aus Holz mittlerweile überzeugende Einsatzgebiete. Es sind vor allem die Schönheit und Universalität, die Fenster aus Holz ausmachen. So gehört es zu den wenigen Materialien, die dazu in der Lage sind, Trends zu überdauern und bei jedem Baustil Zeitlosigkeit walten zu lassen.

Natürliche Ausstrahlung, die sich bezahlt macht

Fenster aus Holz stehen in den unterschiedlichsten Ausführungen und Varianten bereit. Mittlerweile werden verschiedene Holzarten verwendet. Das Portfolio reicht angefangen von Kiefer über Fichte bis hin zu Meranti und Lärche. Auch Eiche findet für die Fertigung der Holzfenster zusehends Anwendung. Die Holzprofile werden meist schichtverleimt und bieten dadurch ein Maximum an Festigkeit auf der einen Seite und Verwindungsfreiheit auf der anderen. In vielen Häusern werden Holz Fenster eingesetzt, die sich mit angenehm warmen Holz-Naturtönen zu erkennen geben. Deckende Farbtöne setzen immer wieder ganz besondere Akzente.